25. Geburtstag der BRN – ohne uns …

Wir haben es satt. Faxen dicke. Es langt.

CIMG9739Die Schwafelrunde hat in den letzten Monaten online viele Umfragen zur „Bunten Republik Neustadt“ durchgeführt. Am 15.03. gab es eine Umfrage zur Zukunft der BRN. Die Antwortmöglichkeit „die BRN muss abgeschafft werden“ wurde aus der Umfrage rausgenommen, nachdem über 60% der Befragten genau dafür gestimmt hatten. Im Programmheft zur diesjährigen BRN finden sich ganzseitige Anzeigen mit Konsum-Rabattmarken, Werbung vom Metro-Markt und dem neugebauten Einkaufscenter am Albertplatz, das demnächst eröffnet werden soll. Letzteres wirbt mit dem Slogan „die Neustadt wird bunter“. Das alles finden wir mehr als skurril.
Drohnen vom Ordnungsamt drohen für die nächsten Tage mit Sicherheit. Es wird viel mehr kommerzielle Stände geben als von Anwohner_innen organisierte Stände. Mit 49 Bierwagen erreicht die BRN einen neuen Rekord. Die Alternativen gehen im kommerziellen Fest unter. Politische Interventionen in das Stadtteilfest und Kritik sind kaum wahrnehmbar oder werden ins Spektakel integriert.
Und darum sagen wir: Der Umsonstladen bleibt zu. Keine Bratwurstrepublik mit uns. Schöner feiern ohne Rassismus und Kommerzscheiß!
Wir wollen, dass die Bewohner_innen in jeder Straße selbst entscheiden, ob Händler dort handeln dürfen, wieviel Bier von wem verkauft oder verschenkt wird, wo lustige Beschallung stattfinden darf oder nicht. Und: ob jemand in den Hausflur seeschn darf oder nicht.
Wir wollen ein anarchisches Fest ohne Drohnen, Ordnungsamt und Kommerzspektakel. Mit verschenkten und selbst gemachten Sachen. Laut & zärtlich, wild & leise, bunt.  Dann würden wir auch selber wieder was machen. So!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.