Der ULA beim Kickerinnen*Cup am 19.09.2020

Fußball zählt zur beliebtesten Sportart in Deutschland und kann zur Selbstentfaltung, gesellschaftlichen Teilhabe und zur Überwindung traditioneller Rollenvorstellungen beitragen. Trotz dieses Potenzials ist Fußball immer noch eine männliche Domäne, in der sich traditionelle Geschlechterstereotype wiederspiegeln. Es ist Zeit, dem etwas entgegen zu setzen, denn Bolzen ist für alle! Mit dem Kickerinnen*Cup wurde daher ein Turnier ins Leben gerufen, das Einzelpersonen und Gruppen Raum geben soll, die in der Fußballwelt oft seltener vertreten und weniger sichtbar sind. Spielen werden deshalb Mädchen, Frauen, Lesben, trans*- und inter*Personen sowie alle, die sich als Frauen* identifizieren. Dabei sein, jubeln, anfeuern, helfen und unterstützen dürfen natürlich auch alle anderen. Bringt also ruhig alle mit, die darauf Lust haben!   Ziel ist es auch Möglichkeiten zum Kennenlernen und Austausch zu schaffen, der gemeinsamen Werten entspricht, darunter einem aktivem Eintreten für Inklusion, gegen Rassismus und gegen Sexismus. Der Kickerinnen*Cup möchte im Zuge dessen auf Initiativen und Projekte aufmerksam machen, die es zu unterstützen lohnt. Eines davon wird der Umsonstladen Dresden sein, der das Turnier seinerseits mit einem eigenen Stand bereichern wird.

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.